Archiv

es heisst ja immer, es gibt schlimmeres.
oder es ist ja kein beinbruch.
z.b. wenn jemand ein glas wasser auf dem tisch umkippt. oder wenn irgendeine andere lapalie passiert.

im hintergrund läuft der fernseher, n24, und da läuft grade ein vorspann zu einer dokumentation über den 11. september, genauer gesagt über die letzten worte der opfer und deren hinterbliebenen.
und da frage ich mich, was es schlimmeres geben kann, als einen geliebten menschen in dem moment zu verlieren, in dem er grade stirbt. ohne, dass man etwas dagegen tun kann...

"es gibt schlimmeres..."

ich will gar nicht wissen, wie das ist, einen geliebten menschen zu verlieren und das letzte was man hört, sind ihre letzten worte.
ich will nicht wissen, wie es sich anfühlt,

wenn es jetzt schon vor sehnsucht so sehr weh tut, an eine person zu denken, die wahrscheinlich grade einschläft...

31.3.10 00:45, kommentieren